Kreiscrossmeisterschaften 2013

Hufe nach langer Nacht früh unterwegs

RP-Online 14.01.2013

Triminators des TV Voerde holen die Mannschaftssiege in Flüren

RP-Online 18.01.2013

Zum Läufercup noch einmal der Hinweis, dass von den Cross-Läufen 02.12.12 Sterkrade, 09.12.12 Flüren,  13.01.13 Kreiscross, 17.02.12 OTV-Meile bzw.16.03.13 Sonsbeck  der beste in die Wertung kommt. Es steht noch der Frühjahrswaldlauf in Sonsbeck über 7,88 km aus. Der Testerberge-Cross am 23.12.2012 sowie der Kanrevalscross am 10.02.2013 waren gesetzt.

 

Silvesterlauf 2012

Berichterstattung in der NRZ

Beim letztjährigen Triathlon stellten wir erstaunt fest, dass auch Profis bei der Zeitnahme mit Problemen kämpfen müssen – beim Jedermann-Triathlon setzte für 10 min der Datenfluss aus. Für die eigenverantwortlich geplante Zeitnahme beim Silvesterlauf hätten wir also eigentlich vorgewarnt sein müssen. Angesichts der geplanten doppelten Absicherung (Chipzeitnahme sowie Erfassung per PC und handschriftlichem Protokoll) wähnten wir uns allerdings auf der sicheren Seite. Und dann kam es doch anders, als man sich die Endauswertung des Laufes eigentlich vorstellt. In den letzten Jahren lief alles problemlos, was sollte angesichts der doppelten Absicherung schief laufen. Ein Probelauf der Systeme wurde als überflüssig angesehen.

Aber schon vor dem Start zeigten sich erste Probleme. Unser PC-Programm ließ sich irgendwie nicht starten, da der Mauszeiger plötzlich nicht mehr zu steuern war. Dies ließ sich dann noch kurzfristig regeln, allerdings verzögerte sich der Start für den 10km-Lauf um 5 min. Die Registrierung der Finisher ging ohne Probleme vonstatten. Dann sollte, wie gewohnt, eigentlich mit einem Knopfdruck die Endergebnisliste mit allen Platzierungen zur Verfügung stehen, um zügig mit der Siegerehrung beginnen zu können. Zwar erschienen dann auf der ausgedruckten Liste alle mit ihrer gelaufenen Zeit in der richtigen Reihenfolge, die Alterklassenwertung war jedoch nicht vorhanden. In der sich einstellenden Hektik wurde dann übersehen, dass lediglich eine Spalte im Excel-Programm hätte wieder gelöscht werden müssen. Dann der zweite Schock: Beim Triathlon hatten wir unsere Zeitnahmematte der Fa. Mika zur Verfügung gestellt, die jedoch die für ihr System notwendigen Hardwareeinstellungen nicht wieder auf unsere Einstellungen zurück gestellt hatten. Also auch kein problemloser Zugriff auf die Chipdaten!

Bei der Siegerehrung musste dann improvisiert werden. Mit ein wenig Verzögerung konnten die Wartenden ihren Preis entgegen nehmen. Eigentlich sind ja überwiegend LäuferInnen am Start, die das Jahr laufend in Voerde unter Gleichgesinnten abschließen wollen, wobei die Siegerehrung eher als geselliges Beisammensein mit einem der letzten Biere des Jahres gesehen wird. Der für die AK-Platzierten ausgelobte Honig ist, weil man den erwartet, noch ein Grund auszuharren.

Fazit für uns: Zukünftig wird es wieder vor unseren Veranstaltungen Probeläufe mit den Zeitnahmesystemen geben.